Projektbeschreibung – Nori Funpark in Hanau-Steinheim mit dreigeschossiger Kletterwand

hanau-steinheim-nori-funpark-indoor-spie
hanau-steinheim-nori-funpark-indoor-spie

press to zoom
indoor-spielplatz-hanau-steinheim-google
indoor-spielplatz-hanau-steinheim-google

press to zoom

press to zoom
hanau-steinheim-nori-funpark-indoor-spie
hanau-steinheim-nori-funpark-indoor-spie

press to zoom
1/4

© Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt / RATHKE Architekten BDA

Auf knapp 5.000 Quadratmetern und drei Etagen entsteht in Hanau-Steinheim der Nori Funpark. Der Hallenspielplatz für Kinder und junge Erwachsene soll zu Weihnachten 2022 eröffnen.

Der Nori Funpark in Hanau-Steinheim wird eines der attraktivsten Indoor-Freizeit- und Bewegungsangebote in der Rhein-Main-Region – das in seiner Gestaltung in Deutschland wohl einmalig ist. Hier vergnügen sich Kinder und junge Erwachsene, unabhängig vom Wetter, auf knapp 5.000 Quadratmetern und drei Etagen. Zahlreiche Spielangebote, verschiedene Trampoline und eine dreigeschossige Kletterwelt – die zu Deutschlands höchsten zählen wird – stärken Ausdauer, Koordination und Motorik. Zudem fördern sie auf spielerische Weise Abenteuerlust und individuelle Stärken der jungen Besucher*innen.

Die Nori Park Management GmbH, ein Franchisenehmer des koreanischen Franchiseunternehmens Nori, wird den Nori Funpark in Hanau betreiben. Die GmbH betreibt in Deutschland bereits das Nori Kids Center im Skyline Plaza in Frankfurt.

Es entstehen voraussichtlich 35 bis 50 neue Arbeitsplätze geben. Geplant ist, auch Menschen vom benachbarten Behindertenwerk Main-Kinzig in die Funpark-Arbeit einzubeziehen.

Weitere Details zum Projekt finden Sie in FAQ-Zusammenstellung.